Für SOUNDSLIKE gibt es heute Abend noch Tickets an der Abendkasse. Also auf nach Beerfurth zum Apfelweinfest! Wir freuen uns auf Euer Kommen.

Einlass: ab 19 Uhr  / Beginn: 21 Uhr

 

Anfahrt und Parken:

In unmittelbarer Nähe des Sportplatzes gibt es nur eingeschränkte

Parkmöglichkeiten. Bitte die ausgewiesenen Parkplätze nutzen.

 

 

Es „bembelt“ wieder in Beerfurth!

Unser traditionelles und über die Region hinaus bekannte Beerfurther

Apfelweinfest feiert in diesem Jahr „Open-Air“-Premiere.

 

Nach zwei Jahren Coronapause heißt es endlich wieder: „It´s Bembel-Time“! 

Wir freuen uns mit Euch das erste Beerfurther Apfelweinfest unter freiem Himmel zu feiern.

Los geht es am Freitagabend, 24.06.2022 auf dem Sportplatz in Beerfurth mit der

größten Bembel-Party in Südhessen. Wir werden gemeinsam Tanzen und Feiern. Mitsingen ist

Programm! Einlass ist um 19:00 Uhr, los geht es um 21:00 Uhr.

 

Eure Superstars live on Stage auf dem Open-Air-Gelände:

Ikke Hüftgold Partygott und absolute Kultfigur. Wo er ist, ist Party. Seine Lieder bringen die

Menschen zum Kochen. Der „Ikke-Wahnsinn“ kennt durch seinen Mega-Hit „Ich schwanke noch“

keine Grenzen mehr. Und wer es noch nicht weiß, weiß es spätestens an diesem legendären Abend

das der „BÄÄM!BEL! aus Beerfurth kommt.

Deejay Biene Mit Fug und Recht kann man ihn den DJ aus dem Bierkönig auf Mallorca nennen.

Denn in 10 Jahren hat er sich ein Image aufgebaut, das in der Art kaum ein anderer besitzt.

Authentisch, laut, mitreißend und immer mit dem Mikro in der Hand, entertaint er die Massen.

Wenn sein Intro anspringt, hält es keinen mehr auf den Stühlen.

Julian Benz Der jüngste etablierte Partyact auf Mallorca. Seine Vita weißt mittlerweile über 1,5

Millionen YouTube Aufrufe, 5 Millionen Spotify Aufrufe und über 13.000 Follower auf dem Social Media

Portal „Instagram“ auf. Mit über 150 Auftritten pro Jahr in Deutschland, Österreich, Schweiz,

Luxemburg, Spanien und Bulgarien ist er einer der am häufigsten gebuchten Partyacts.

 

Der Samstag 25.06. startet mit dem legendären „Handball-Bembel-Mixed-Turnier“.

 Hier kämpfen wieder 28 Mannschaften um die Beerfurther Handballkrone. Freut Euch auf attraktiven

Handballsport ab 09:30 Uhr. Der Eintritt zum Handballturnier ist frei.

 

Am Samstagabend, 25.06. kommen dann alle Fans von Rock, Pop, Punk und Heavy-Metal mit

SoundsLike auf ihre Kosten. Einlass auf das Open-Air-Gelände ist um 19:00 Uhr, los geht

es um 21:00 Uhr. SoundsLike Beste Adresse für gute Rock-Cover-Musik in Hessen und

darüber hinaus! Rockige Party-Hits, gehärteter Pop, bedingungsloser Rock und ungebändigtem

Alternative sowie Punk und Heavy-Metal, vom 80er-Jahre-Rock bis zu aktuellen Chart-Hits ist alles

dabei, was das Herz begehrt. Das Besondere an SoundsLike ist die einzigartige Kombination aus

verrocktem Mainstream-Pop und headbang tauglichen Rock-Hymnen, immer gepaart mit einer extra

Prise Schub nach vorne.

 

 

 

Eure Stars live on Stage auf dem Open-Air-Gelände am Freitag 24.06.2022:

 

    

 

 

SoundsLikeBeste Adresse für gute Rock-Cover-Musik in Hessen und darüber hinaus bei uns am Samstag 25.06.2022:

 

 

 

Ergänzung zum Corona-Hygieneplan

für den Sportbetrieb im Sportlerheim Beerfurth

(Stand 04. März 2022)

 

Ab Freitag, 04.03.2022 gilt gem. Verordnung zum Schutz der Bevölkerung vor Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV 2 (Coronavirus-Schutzverordnung - CoSchuV -) des Landes Hessen die 3-G-Regelung für den Sportbetrieb in Innenräumen von Freizeiteinrichtungen und Sportstätten.

Die Teilnahme am Sportbetrieb im Sportlerheim ist für Sportler*innen, Übungsleiter*innen, Begleitpersonen (auch beim Eltern-Kind-Turnen) sowie Zuschauer*innen möglich, die nach § 3:

  • vollständig geimpft - bis zum 90. Tag nach der Zweitimpfung („frisch“ doppelt Geimpfte) oder mit dritter Impfung („Geboosterte“), oder
  • genesen - bis zum 90. Tag nach Abnahme des positiven Tests („frisch“ Genesene), oder
  • getestet - Schnelltest max. 24Stunden alt/ PCR-Test max. 48 Stunden alt sind.

Ausnahmen:

  • Kinder unter 6 Jahren und Kinder die noch nicht eingeschult sind,

benötigen keinen Negativnachweis

 

  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren können den Nachweis durch die Teilnahme an einer regelmäßigen Testung im Rahmen eines verbindlichen Schutzkonzepts für Schülerinnen und Schüler sowie Studierende an Schulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen nach § 33 Nr. 3 des Infektionsschutzgesetzes (beispielsweise ein Testheft für Schülerinnen und Schüler mit Eintragungen der Schule oder der Lehrkräfte) erbringen

 

Der entsprechende Negativnachweis ist dem Übungsleiter vor dem Betreten des Sportlerheims vorzuzeigen!

 

Wir bitten um Beachtung. Bleibt gesund!

Der Vorstand

Corona-Hygieneplan

für den Sportbetrieb im Sportlerheim Beerfurth/

 auf dem Sportplatz Beerfurth

(Stand 02.04.2022)

 

Seit 02.04.2022 sind die bisherigen Einschränkungen im Sportbetrieb entfallen.

An die Stelle der bisherigen „Corona-Schutzverordnung“ des Landes Hessen tritt nun eine „Coronavirus-Basisschutzverordnung.

Nähere Infos hierzu findet ihr hier:

Landessportbund Hessen e.V. (landessportbund-hessen.de)

www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/

 

Die bisherigen Auflagen 2G+/3G-Zutrittsbeschränkungen sowie die Vorlage von Negativnachweisen sind damit ersatzlos weggefallen.

Oberstes Ziel ist es aber, die Infektionszahlen möglichst niedrig zu halten. Daher gilt:

 

  • Eigenverantwortlichkeit übernehmen: sich selbst und andere möglichst

keiner unangemessenen Infektionsgefahr aussetzen!

 

  • Rücksicht auf andere Teilnehmer nehmen!

 

  • AHA + L-Regeln beachten!

 

 Für die Nutzung des Sportplatzes bzw. des Sportlerheimes gelten folgende Regelungen:

 

  1. Hygiene und Desinfektionsmaßnahmen

 

  • Die bekannten Hygieneregeln werden während des Trainingsbetriebes weiterhin vorausgesetzt

 

  • Am Eingang stehen weiterhin Möglichkeiten zur Händedesinfektion zur Verfügung.

 

  1. Risiken minimieren

 

  • Selbstverständlichkeit:

Nur wer in eigener Selbstbeurteilung vollständig frei von Corona-Virus-Symptomen (wie Fieber, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Verlust von Geruchs- und Geschmacksinn) ist und keinen Kontakt zu infizierten Personen hatte, darf am Training teilnehmen. Dies gilt für Übungsleiter, Sportler und Bergleitpersonen beim Eltern-Kind-Turnen gleichermaßen.

 

  1. Raumlüftung

 

Nach jeder Trainingsstunde ist eine intensive Stoßlüftung (ca.15 Minuten) des Sportlerheims durch den Übungsleiter durchzuführen. Hierzu sind die Fenster im Saal, die beiden Balkontüren sowie die Eingangstür zu öffnen. Nach Möglichkeit sollten auch während des Trainingsbetriebes Fenster und Türen geöffnet werden, um eine permanente Durchlüftung des Raumes sicherzustellen.

Jeder Übungsleiter trägt dafür Sorge, dass sämtliche Fenster und Türen nach dem Verlassen auch wieder ordnungsgemäß verschlossen werden

     

  1. Nutzung von Sportgeräten

 

  • Das Sportlerheim ist nicht für die Nutzung von Ballsportarten ausgelegt. Insbesondere Fuß- und Handballspielen sowie der Einsatz von Lederbällen jeglicher Art ist untersagt.

 

Der Vorstand

Beerfurth, 02.04.2022

 

Hygienebeauftragter:

Mario Walter, 1. Vorsitzender

Kirchstr. 23

64385 Reichelsheim

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Corona-Hygieneplan

für Versammlungen im Sportlerheim Beerfurth

(Stand 23.08.2021)

 

Grundlage für den Hygieneplan bilden die jeweils gültigen Gesetze und Verordnungen die von folgenden Quellen herangezogen werden:

 Verordnungen und Allgemeinverfügungen | Informationsportal Hessen

 www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/verordnungen-und-allgemeinverfuegungen

Landessportbund Hessen e.V. (landessportbund-hessen.de)

www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/

 Mit der neuen Verordnung zur Bekämpfung des Coronavirus, die seit dem 19. August gilt, greift auch das aktualisierte Eskalationsstufenkonzept der hessischen Landesregierung. Im Falle steigender Inzidenzen haben die Kreise und kreisfreien Städte auf Basis des Konzepts im Rahmen von Allgemeinverfügungen Maßnahmen zu ergreifen – und zwar ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35 pro 100.000 Einwohner. Die nächsten Stufen werden bei einem Wert von 50 pro 100.000 bzw. 100 pro 100.000 erreicht

 

 Wo gelten welche Bundes- und Landesregeln? | Hessisches Ministerium für Soziales und Integration (hessen.de)

https://soziales.hessen.de/gesundheit/corona-in-hessen/das-hessische-praeventions-und-eskalationskonzept

 

Ab Montag 23.08.2021 gilt die Allgemeinverfügung, die der Odenwaldkreis gemäß dem Eskalationskonzept des Landes erlassen hat.

Zum Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften und Veranstaltungen ist ein Negativnachweis erforderlich. Das gilt auch für Innenräume von Freizeiteinrichtungen und Sportstätten.

Kinder unter sechs Jahren sind von der Vorlage eines Negativnachweises ausgenommen.

Als Negativnachweis gilt:

  • eine vollständige Impfung
  • ein Genesenennachweis (nicht älter als sechs Monate)
  • ein negativer Corona-Test (Schnelltest nicht älter als 24 Stunden,

              PCR-Test nicht älter als 48 Stunden).

Dieser kann auch mittels Nachweis zur Teilnahme an einer regelmäßigen Testung im Rahmen eines verbindlichen Schutzkonzeptes für Schülerinnen und Schüler nach §33 Nr. 3. des Infektionsschutzkonzeptes (beispielsweise ein Testheft für Schülerinnen und Schüler mit Eintragungen der Schule oder der Lehrkräfte) vorgelegt werden.

Ein Selbsttest ist nicht ausreichend.

Auf Basis der jeweils gültigen Stufe des „Präventions- und Eskalationskonzeptes zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2 in Hessen“ gelten für die Nutzung des Sportlerheimes folgende Regelungen bei der Durchführung von Versammlungen:

 

1. Maskenpflicht

 

  • es gilt Maskenpflicht, außer am Sitzplatz
  • eine medizinische Maske (OP-Maske oder Schutzmaske des Standards FFP2) ist zu tragen

 

 2. Distanzregeln einhalten

 

  • Die Sitzplätze sind so angeordnet, dass ein Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten wird.
  • Die max. Teilnehmerzahl ist im Rahmen der Regelungen des jeweils gültigen Stufenmodells des Präventions- und Eskalationskonzept zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2 in Hessen zu beachten

 

3. Zutritt zum Sportlerheim

 

  • Zugang und Ausgang erfolgen über den Haupteingang.
  • Der überdachte Bereich vor dem Haupteingang ist nicht als Aufenthaltsbereich zu nutzen.
  • Im Eingangsbereich ist eine Maske zu tragen, sofern ein Abstand zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann.

 

4. Hygiene und Desinfektionsmaßnahmen

 

  • Die bekannten Hygieneregeln werden grundsätzlich vorausgesetzt

 

  • Desinfektionsmöglichkeiten zur Händedesinfektion stehen am Eingang und in den Toiletten zur Verfügung
  • Die Toilettenräume dürfen nur einzeln und mit Maske betreten werden

 

  1. Raumlüftung

 

  • Nach jeder Versammlung ist eine intensive Stoßlüftung (ca.15 Minuten) des Sportlerheims durchzuführen. Hierzu sind die Fenster im Saal, die beiden Balkontüren sowie die Eingangstür zu öffnen.

Nach Möglichkeit sollten auch während der Versammlung Fenster und Türen geöffnet werden, um eine permanente Durchlüftung des Raumes sicherzustellen. Mindestens alle 30 Minuten ist für eine ausreichende Lüftung zu sorgen.

Der Versammlungsleiter trägt dafür Sorge, dass sämtliche Fenster und Türen nach dem Verlassen auch wieder ordnungsgemäß verschlossen werden.

 

  1. Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts sind keiner besonderen Gefährdung auszusetzen

 

 

  1. Risiken minimieren

 

  • Zur Nachverfolgung von Infektionsketten werden Anwesenheitslisten geführt (Angaben: Datum, Ort, Uhrzeit Beginn und Ende der Versammlung, Name Teilnehmer + Anschrift und Telefon-Nr. sowie Hinweis „gültiger Negativnachweis lag vor“

 

  • Selbstverständlichkeit:

Nur, wer in eigener Selbstbeurteilung vollständig frei von Corona-Virus-Symptomen (wie Fieber, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Verlust von Geruchs- und Geschmacksinns) ist und keinen Kontakt zu infizierten Personen hatte, darf an der Versammlung teilnehmen.

  • Sollte innerhalb von 2 Wochen nach der Teilnahme an der Versammlung eine Infektion oder der Kontakt zu einer infizierten Person festgestellt werden, ist der/die Versammlungsleiter/in umgehend darüber zu informieren
  • Bei gesundheitlichen Notfällen ist immer Erste-Hilfe zu leisten!

Der Vorstand

Beerfurth, 23.08.2021